Australien

Allgemeines
Reisepaß/Visum
Geld
Duty Free
Gesetzliche Feiertage
Gesundheit
Reiseverkehr - International
Reiseverkehr - National
Unterkunft
Urlaubsorte & Ausflüge
Rundreisen
Sozialprofil
Wirtschaftsprofil
Klima
Kontaktadressen

andere Länder
Australien
Ägypten
Bahamas
Balearen
China
Deutschland
Dominikanische Republik
Frankreich
Griechenland
Grossbritannien
Hawaii
Italien
Jordanien
Kanaren
Malediven
Malta
Mexico
Polen
Schweiz
Spanien
Südafrika
Türkei
Ungarn
USA
Zypern
AXODIA Group
Kontakt
Impressum
AGBs
Webtipps
gute Webtipps
Urlaub & Reisen
Sammelsurium
Alles aus Germanien
   AXODIA     Last Minute     Flüge     Pauschalreisen     Hotels     Ferienhäuser     Mietwagen  
Australien

Reisepaß/Visum

 Paß erforderlichVisum erforderlichRückreiseticket erforderlich
DeutschlandJaJaNein
ÖsterreichJaJaNein
SchweizJaJaNein
Andere EU-LänderJaJaNein
Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern. Bitte erkundigen Sie sich
im Zweifelsfall vor der Abreise bei der zuständigen konsularischen Vertretung.


REISEPASS: Allgemein erforderlich, muß während des Aufenthalts gültig sein. Staatsangehörige Neuseelands können ihren Reisepaß in Australien verlängern lassen, falls während des Aufenthalts die Gültigkeit ausläuft.

Anmerkung: Zu beachten ist, daß bei einem Zwischenaufenthalt in einem asiatischen Land oft eine Mindestgültigkeit des Passes von 6 Monaten vorgeschrieben ist.

Einreise mit Kindern:
Deutsche:
Eigener Reisepaß oder Eintragung des Kindes in den elterlichen Reisepaß oder
deutscher Kinderausweis. Der Reisepaß beziehungsweise der Kinderausweis muß mindestens für die gesamte Dauer des geplanten Aufenthalts gültig sein.
Österreicher: Eigener Reisepaß. Der Reisepaß muß mindestens für die gesamte Dauer des geplanten Aufenthalts gültig sein.
Schweizer: Eigener Reisepaß. Der Reisepaß muß mindestens für die gesamte Dauer des geplanten Aufenthalts gültig sein.
Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.


VISUM: Allgemein erforderlich, ausgenommen sind Staatsangehörige Neuseelands, die bei ihrer Ankunft ein Special Category Visa (SCV) beantragen müssen, indem sie eine Passenger Card ausfüllen.

Transit: Transitreisende, die innerhalb von 8 Std. weiterfliegen, über gültige Weiterreisetickets verfügen und den Transitraum nicht verlassen, benötigen kein Visum. Diese Regelung gilt nur für Staatsangehörige folgender Länder:
(a) Bundesrepublik Deutschland, Österreich, übrige EU-Länder (außer: Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakische Republik, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern) und Schweiz;
(b) Andorra, Argentinien, Brunei, Fidschi-Inseln, Hongkong (China), Indonesien, Island, Japan, Kanada, Kiribati, Korea (Süd), Liechtenstein, Malaysia, Marshall-Inseln, Mexiko, Föderierte Staaten von Mikronesien, Monaco, Nauru, Neuseeland, Norwegen, Papua-Neuguinea, Philippinen, Salomonen, Samoa, San Marino, Simbabwe, Singapur, Südafrika, Taiwan, Thailand, Tonga, Tuvalu, USA, Vanuatu und Vatikanstadt.


Anmerkung: Manche Flughäfen sind über Nacht geschlossen. Man sollte sich deshalb bei der jeweiligen Fluggesellschaft vor Reiseantritt erkundigen.

Visaarten: Besucher- und Geschäftsvisum.

Electronic Travel Authority (ETA): Das Australian Immigration Department hat ein sogenanntes Elektronisches Visum (ETA) für Kurzurlaub und Geschäftsreisen anstelle eines Visums eingeführt (aktuelle Informationen hierzu von der Internetseite der australischen Botschaft in Berlin, Internet: www.australian-embassy.de). Staatsbürger folgender Länder können ein ETA beantragen:
(a) Bundesrepublik Deutschland, Österreich, übrige EU-Länder (außer: Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakische Republik, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern) und Schweiz;
(b) Andorra, Brunei, Hongkong (China), Island, Japan, Kanada, Korea (Süd), Liechtenstein, Malaysia, Monaco, Norwegen, San Marino, Singapur, Taiwan (China), USA und Vatikanstadt.
Es gibt drei verschiedene Arten: Visitor/Tourist ETA: für mehrfache Einreise und einen maximalen Aufenthalt von 3 Monaten innerhalb von 12 Monaten ab Ausstellungsdatum gültig. Short Validity Business ETA: berechtigt zu mehrmaligen Einreisen und zu einem maximalen Aufenthalt von 3 Monaten innerhalb von 1 Jahr. Long Validity Business ETA: berechtigt zur mehrfachen Einreise und ist bis zu 4 Jahren oder bis zum Ablauf des Reisepasses gültig.


Neu: Seit dem 1. Januar 2004 können Temporary Long-stay Business Visas nur noch online beantragt werden. Einzige Ausnahme sind Visaanträger der Temporary Long-stay Business Visas, die von einer nichtaustralischen Firma gesponsert werden. Diese Anträge können weiterhin bei der australischen Botschaft in Berlin gestellt werden.

Hinweis: (a) Kinder brauchen ein eigenes ETA. (b) Das ETA ist auch bei Reisebüros, Fluggesellschaften oder online beim Department of Immigration and Indigenous Affairs (DIMIA) (Internet: http://www.australian-embassy.de/visa/etas/index.html) erhältlich.

Visa- und ETA-Gebühren:
Deutsche:
kurz- und langfristige Besuchervisa sowie kurzfristige Geschäftsvisa: 65 A$ (€ 45). Long Validity Business ETA: 105 A$. Werden die Visa auf der Internetseite der DIMIA ETA beantragt, erhebt die australische Botschaft eine Gebühr von 20 AUS$. Die meisten Reisebüros in Deutschland erstellen das ETA für ihre Kunden kostenlos. Jedes Reisebüro bzw. jede Fluglinie entscheidet jedoch selbständig, ob eine Bearbeitungsgebühr erhoben wird oder nicht.
Anmerkung: Die Bezahlung von Visagebühren wird nur noch mit einer Kreditkarte in Euro akzeptiert. Anträge innerhalb von Deutschland: Für die Rücksendung des Reisepasses per Einschreiben wird ein adressierter und mit 3.04 € frankierter Rückumschlag benötigt.

Österreicher:
kurz- und langfristige Besuchervisa sowie kurzfristige Geschäftsvisa: 65 A$ (€ 45). Long Validity Business ETA: 105 A$. Werden die Visa auf der Internetseite der DIMIA ETA beantragt, erhebt die australische Botschaft eine Gebühr von 20 AUS$.
Anmerkung: Die Bezahlung von Visagebühren wird von der Australischen Botschaft in Wien nur in Euro akzeptiert und ist dort zurzeit nicht mit Kreditkarten möglich. Die Visagebühren unterliegen ständiger Änderungen. Maßgeblich ist die aktuelle Gebühr am Tag der Antragstellung.

Schweizer:
kurz- und langfristige Besuchervisa sowie kurzfristige Geschäftsvisa: 65 A$ (€ 45), (ca. 63 CHF). Long Validity Business ETA: 105 A$. Werden die Visa auf der Internetseite der DIMIA ETA beantragt, erhebt die australische Botschaft eine Gebühr von 20 AUS$. Die Reisebüros bestimmen selbst, welche Gebühren sie für die Ausstellung des ETA erheben.
Anmerkung: Die Bezahlung von Visagebühren wird nur noch mit einer Kreditkarte in Euro akzeptiert. Anträge außerhalb von Deutschland: Für die Rücksendung des Reisepasses per Einschreiben werden ein adressierter Rückumschlag und drei internationale Wertcoupons (Coupon-réponse International), die bei jeder Post erhältlich sind, benötigt.


Gültigkeitsdauer: Abhängig von der Art des Visums, dem Reisezweck und der Gültigkeitsdauer des Passes. Besuchervisa für Aufenthalte von maximal 3 Monaten (bzw. 6 Monaten) sind 1 Jahr ab Ausstellungstag gültig. Verlängerung ist gegen Gebühr beim Department of Immigration and Multicultural Affairs in Australien möglich.

Antragstellung: Zuständige konsularische Vertretung (s. Adressen). ETA: online oder Reisebüros und Fluggesellschaften (s. o.).

Unterlagen: (a) Antragsformular. (b) Gültiger Reisepaß. (c) 1 Paßfoto. (d) Gebühr (Scheck oder Kreditkarte. Barzahlung nur direkt am Schalter in der Botschaft). (e) Nachweis ausreichender Geldmittel für die Dauer des Aufenthaltes und Anstellungsnachweis mit Einkommensangabe und Brief des Arbeitgebers (nur für Nicht-EU-Bürger). (f) Geschäftsvisum: Firmenschreiben mit Reisezweck.
Bei postalischer Antragstellung empfiehlt es sich, den Reisepaß per Einschreiben zu schicken und einen frankierten Rückumschlag beizufügen.


Anmerkung: Informationen zu internationalen Impfbescheinigungen, die für die Einreise erforderlich sind, können dem Kapitel Gesundheit entnommen werden.

Bearbeitungszeit: ETA: 24 Std. - 3 Arbeitstage. Non-ETA Visas: 24 Std. - 3 Wochen, länger während der Hauptreisezeit.

Aufenthaltsgenehmigung: Anfragen an die zuständige konsularische Vertretung (s. Adressen).

Einreise mit Haustieren: Haustiere dürfen nach Australien verbracht werden. Jedoch wird für die Verbringung aus einigen Ländern eine Genehmigung benötigt. Weitere Auskünfte erteilt der Australian Quarantine Inspection Service (AQIS) (Tel: (06) 272 52 92. Fax: (06) 272 33 99).